Intro#1


Wir erweitern unser Krankenhaus.
Unser Ziel: Wir wollen Menschen mit schweren Behinderungen und Epilepsie noch besser behandeln. Ihnen beste medizinische aber vor allem auch menschliche Versorgung bieten. Und das ganz ohne Barrieren. Dafür bauen wir jetzt eine neue Station mit großen und komfortablen Zimmern und einem vielfältigen Angebot an therapeutischen Leistungen.
5
STATION

Intro#2

MEHR PLATZ

Wir bauen 8 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer.

MEHR WOHLGEFÜHL

Es entsteht ein Patientengarten und eine Dachterrasse.

MEHR NÄHE

Wir schaffen zusätzlich 2 Wohneinheiten für Begleitpersonen und bieten generell ein Rooming-In an.

MEHR INVESTITIONEN

Die Bausumme beträgt 5,7 Mio. EUR. Davon fördert der Freistaat Sachsen 3,96 Mio. EUR.

Tag der offenen Tür – Hauptmenü

banner mit 4 Fotos und der Aufschrift: 1. April - Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür
Besuchen Sie uns am 1. April 2017 von 10 - 16 Uhr. Sie erwarten Beratungsangebote in all unseren Bereichen. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und besichtigen Sie den Klinikneubau und die neue Station 5.
MEHR LESEN MEHR LESEN

Film

Film ab für unser neues Vorhaben.
Klicken Sie einfach auf den Film und erfahren Sie mehr über unsere Krankenhauserweiterung.
Flug über die Baustelle
Klicken Sie auf das Video und sehen Sie die Baustelle aus einer ungewöhnlichen Perspektive: aus der Luft.

ARCHITEKTUR

ARCHITEKTUR
Das neue Gebäude wird zu einem markant einladenden Blickfang des Sächsischen Epilepsiezentrums. Rundungen bestimmen den Bau, der so gar nicht anecken mag. Diese Form strahlt schließlich etwas Beruhigendes aus.
VIEL PLATZ
Nur keinen Platz verschenken. Die 11 Meter Gebäudehöhe werden voll genutzt. Auf insgesamt drei Etagen entstehen so 1.600 Quadratmeter Gesamtfläche.

WEBCAM

Immer aktuell: die Webcam.

Die Fotos der webcam werden täglich aktualisiert. Pro Tag wird lediglich ein Foto veröffentlicht. Diese webcam hat den alleinigen Zweck, den Stand der Bauarbeiten im Internet öffentlich zur Verfügung zu stellen. Sie dient nicht dem Zweck einer Personenüberwachung. Sollte doch eine Person auf einem veröffentlichten Bild zu sehen sein, so geschieht das nicht vorsätzlich. Dem Betreiber dieser Webseite ist die Gesetzeslage bekannt und er handelt auch in diesem Sinne. So wurde die Installation der webcam mit der Mitarbeitervertretung und dem Datenschutzbeauftragten abgesprochen. Sollten sich dennoch Personen durch den Betrieb der webcam belästigt fühlen, bitten wir Sie, mit uns in Kontakt zu treten.

AKTUELLES – Hauptmenü

Aktuelles von der Baustelle
Hier erfahren Sie alle wichtigen Neuigkeiten vom Bauablauf.
MEHR LESEN MEHR LESEN

VORFREUDE

Mehr Platz für Vorfreude.
Wir freuen uns auf Rooming-In und Begleitzimmer. Dann können wir auch beim Aufenthalt eine Familie bleiben.
Cornelia und Hildegunde Weber, Patientin und Angehörige
Ich freue mich auf große, helle Räume und auf den Patientengarten. Das macht den Aufenthalt bestimmt ganz angenehm.
Tobias Großmann, Heilerziehungspfleger
Ich freue mich auf modernste Arbeitsbedingungen und mehr Platz für Diagnostik und Therapie.
Dr. Johannes Rebstock, Stationsarzt
Ich freue mich auf den Raum der Stille für Andacht, Gebet und Gespräche.
Elisabeth Roth, Pfarrerin

ETAGEN

Mehr Platz auf jeder Etage.
Erdgeschoss
Im Erdgeschoss entstehen zusätzlich 100 Quadratmeter für den Allgemeinärztlichen Bereich unseres Krankenhauses. Im Foyer wird eine Ausstellung zur Geschichte Kleinwachaus eingerichtet, mit Zugang zu einer interaktiven Chronik. Darüberhinaus entstehen Räume für Lagerflächen und IT-Technik. Mit Hilfe von großen Glasflächen wird das Erdgeschoss auf den Besucher einladend wirken.
1. Obergeschoss
Das gesamte Geschoss wird die neue Station 5 beherbergen. Um einen zentralen Pflegestützpunkt gruppieren sich ringförmig alle wesentlichen Räume des Stationsbereichs. Die acht Einzelzimmer und zwei Zweibettzimmer werden gleichmäßig verteilt. Dabei gruppieren sich Pflege- und Behandlungsräume zwischen den Wohnräumen und ermöglichen so eine Integration der Klinikfunktionen in den Alltag der Patienten. Der gemeinsame Aufenthalts- und Speisebereich orientiert sich in gleicher Weise zum inneren Flurbereich. Südlich am Neubau entsteht ein Patientengarten mit Freiterrasse.
2. Obergeschoss
Das 2. Obergeschoss nimmt sämtliche ergänzende Funktionsräume auf. So entstehen hier zwei Wohneinheiten für Begleitpersonen und Angehörige mit separatem Aufenthaltsraum. Büros für Pflege- und Arztpersonal und Betreuungs- und Pflegeräume für die Patienten werden auf diesem Geschoss ebenfalls geschaffen. Eine großzügige Küche mit einer Dachterrasse orientiert sich in Richtung Osten hin. Ein Raum für Seelsorge rundet das Profil des diakonischen Fachkrankenhauses ab.

INTERVIEW – Hauptmenü

Interview mit dem Architekten
Der Dresdner Architekt Steffen Burucker erklärt die Idee hinter der modernen Form des Krankenhausneubaus. „Wenn ich ein Haus entwerfe, dann stehe ich schon gedanklich drinnen und schaue mich im Haus um.“
MEHR LESEN MEHR LESEN

VISIONEN

Mehr Platz für Visionen.
Dr. Thomas Mayer
Dr. Thomas Mayer
Chefarzt, Sächsisches Epilepsiezentrum
„Von innen heraus leuchtet unsere Klinik schon lange. Mit großem Engagement sind unsere Mitarbeiter für die Patienten da. Mit diesem modernen Anbau wird das Krankenhaus nun aber auch von außen leuchten. Aus unserer Idee einer neuen Station wird nun so viel mehr: ein kompletter Erweiterungsbau.“
Barbara Klepsch
Barbara Klepsch
Sozialministerin, Freistaat Sachsen
„Es ist an der Zeit, Ihnen in aller Öffentlichkeit herzlich zu danken. Was Sie hier mit Ihrem gesamten Team leisten, ist unbeschreiblich. Und es ist wichtig für uns alle, damit wir in einer Gesellschaft leben, in der sich jeder aufgehoben fühlt. Mit Ihrem Engagement bereiten Sie auch den Weg in eine inklusive Gesellschaft.“
Martin Wallmann
Martin Wallmann
Geschäftsführer, Sächsisches Epilepsiezentrum
„Dem Wunsch nach Abbau von Barrieren kommen wir mit dieser neuen Klinik vielfältig nach. Wir werden nicht nur barrierefreie Räume haben. Nein, wir sind mit dieser Klinik schon einen Schritt weiter und sehen uns und unser neues Haus als einen akzentsetzenden Punkt in der barrierefreien Gesundheitsversorgung des Freistaates Sachsen.“

VERLINKUNG Krankenhaus-Homepage

Mehr über unser Krankenhaus
Erfahren Sie mehr über die Angebote unseres Krankenhauses. Der stationäre Bereich unserer Klinik umfasst 50 Betten und besteht aus einer Kinder- und Jugendstation, zwei Erwachsenenstationen sowie einer Station für Intensivmonitoring und prächirurgische Diagnostik.
MEHR LESEN MEHR LESEN