Ausgewählte Vorträge auf wissenschaftlichen Kongressen

  1. September 1989: Vortrag auf der 29. Jahrestagung der Dt. Sektion der intern. Liga gegen Epilepsie in Bielefeld: Retrospektive Anfallsanalyse über 14 Patienten mit Startle Epilepsie
  2. Oktober (14.10.)1991: Vortrag auf dem 19th International Epilepsy Congress in Rio de Janeiro: The Use of Clobazam and Azetazolamide in the Prevention of Clonazepam Withdrawal Symptoms
  3. November (7.11)1992: Vortrag auf dem 1. Kongress der AG klinischer Schlafzentren in Bad Wildungen: Somnabulismus und Pavor nocturnus als Präsentationsformen frontaler Anfälle- ein kasuistischer und differentialtypologischer Beitrag
  4. September 1995: Bielefeld 40. Tagung der DGKN: Zur Wirksamkeit des neuen Antiepileptikums Gabapentin
  5. Oktober 1996: Vortrag auf der 36. Jahrestagung der Dt. Sektion der intern. Liga gegen Epilepsie in Heidelberg. JME und Lese-Epilepsie:verwandte Epilepsie-Syndrome?
  6. Oktober 1996: Vortrag auf der 36. Jahrestagung der Dt. Sektion der intern. Liga gegen Epilepsie in Heidelberg: Gabapentin in der Add-on Behandlung: Erfahrung aus einer prospektiven, multizentrischen Studie
  7. April 1997: Bioequivalence of AEDs in Epileptological Practise. 7. Bethel-Cleveland Clinic-Symposium Bielefeld
  8. Mai 1998: Avignon, Worshop Gentics of focal Epilepsies, Vortrag über Idiopathic docal Epilepsies
  9. April 1999: New antiepileptic drugs: an overview. 9. Bethel-Cleveland Clinic-Symposium Bielefeld
  10. Juni 2001: Perioral reflex myoclonias in reading epilepsy and juvenile myoclonic epilepsy 11. Bethel-Cleveland Clinic-Symposium 2001
  11. Mai 2001: 24th International Epilepsy Congress  Buenos Aires: Perioral Reflex Myoclonias in JME a Controlled Study
  12. Mai 2002: Magdeburg Jahrestagung der DGN: Zur Titrration von Topiramat in der Therapie fokaler Epilepsien
  13. Oktober 2002: Madrid 19th Europäischer Kongreß der International League against Epilepsy:  Connections between focal and generalized epilepsy syndromes
  14. April 2003: Workshop Oporto, Portugal. Classification of idiopathic epilepsy Syndromes
  15. Mai 2004: Freiburg Zur Therapie mehrfachbehinderter Patienten mit Epilepsie 44. Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Epileptologie
  16. Mai 2005: Salzburg Soziale Freiheit für Patienten mit Epilepsie 45.Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Epiletologie
  17. Mai 2006: Straßburg 46.Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Epileptologie Paroxysmale Hemiplegie des Kinderalters
  18. Mai 2007: Basel, 47 Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Epileptologie : Zur klinischen Wirksamkeit von Zonegran anhand von Fallbeispielen
  19. September 2008: Psychiatrische Störungen in der Epilepsie Europ. Epilepsiekongress
  20. Mai 2009: Rostock. Übersicht neue Antiepileptika, Sexualität bei intelligenzgeminderten Menschen mit Epilepsie, Laudatio zur Otfrid Foerster Preisträger
  21. Mai 2010: Wiesbaden: Zur Phänomenologie reflexepileptischer Phänomene im Rahmen des Janz Syndroms, Worst Case in der Epilepsie-Ambulanz
  22. März 2011: Zur Differentialdiagnose epileptischer Anfälle. Jahrestagung der DGKN in Münster 17.3.11
  23. April 2011. Alternative Epilepsietherapie. Jahrestagung der dt. Tuberöse Hinrsklerose Gesellschaft, Butzbach 2.4.11
  24. Mai 2011: Graz im Rahmen der 3-Ländertagung Epileptologie Referate zu Alternativen Therapie bei Epilepsie, Pharmakoresistenz, Sozialmedizin bei Epilepsie
  25. September (30.9.)2011: Klinische Relevanz der Pharmakoresistenz, Jahrestagung der DGN 2011 in WIesbaden
  26. Februar 2012: Jahrestagung der DGfE in Stuttgart, Vorträge zur Differrentialdiagnose extrapyramidabler Bewegungsstörungen, Synkopen, Dissoziative Anfälle
  27. Mai 2013 Dreiländertagung der Gesellschaften für Epileptologie in Interlaken: Epilepsien mit komplexen Stimuli: Ein update
  28. September 2013: DGN Tagung in Dresden: Zur Differetnialdiagnose epileptischer Anfälle
  29. September 2013: DGN Tagung in Dresden: Zur Reflexepilepsie, ein Update
  30. Mai 2014 Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie: Neuroleptika induzieren keine oder nur selten epileptische Anfälle
  31. Mai 2014 Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie: Gentische Diagnostik in der Epilepsie-Sprechstunde: Sinn und Unsinn
  32. Mai 2014 Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie: Therapie von Epilepsien bei Menschen mit Behinderung
  33. September 2014: Genetische Diagnsotik in der Epilepsie-Ambulanz. Vortrag auf der DGN in München
  34. April 2015: Bedeutung der neuen Anfallsdefinition in der Sprechstunde. Vortrag auf der 9. Dreiländertagung in Dresden
  35. April 2015: Episodische extrapyramidale Störungen. Vortrag auf der 9. Dreiländertagung in Dresden
  36. März 2016 Alternative Therapien in der Epilepsie-Sprechstunde-Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE in Jena am 3.3.16
  37. März 2016: Zur Klassifikation von epileptischen Anfällen, Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE in Jena am 5.3.16
  38. Mai 2017 : Epilepsie im Netz, Vortrag auf der Dreiländertagung der DGfE in Wien am 4.5.17
  39. Mai 2017: Klassifikation epileptischer Syndrome Vortrag auf der Dreiländertagung der DGfE in Wien am 5.5.17
  40. Mai 2017: Der mehrfachbehinderte Patient in der Epilepsie-Sprechstunde Vortrag auf der Dreiländertagung der DGfE in Wien am 6.5.17

 


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo