Gestaltungstherapie

Gestaltungstherapie ist ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Insbesondere für Patienten der psychosomatischen Epileptologie bildet diese Therapie einen wichtigen Baustein in der ganzheitlichen Behandlung ihrer Erkrankung. Sie erlaubt es, Aspekte im Denken, Handeln und Fühlen zu "verbildlichen", zu denen zunächst kein bewusster Zugang besteht. Der gestalterische Prozess hilft den Patienten, ihr Inneres zu strukturieren und sich selbst zu organisieren.

Der Nutzen dieser Therapie ist vielfältig:

  • Wir regen die Patienten an, sich innere Konflikte bewusst zu machen und zu bewältigen.
  • Wir fördern die Selbstregulation und Selbsterkenntnis auf geistiger, seelischer, funktionaler und körperlicher Ebene.
  • Wir aktivieren Ressourcen im Patienten, stärken seine Selbstheilungskräfte und Selbstverantwortung und stellen Kontakt zur Realität her.

Hinweis: Die Gestaltungstherapie arbeitet in den Räumen der Ergotherapie.

Ansprechpartner

Klinische Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Heike Schaffer-Röhricht

Foto des Mitarbeiters
Telefon:
(03528) 431-1480

Zu viele Fachwörter?

Unser Glossar erklärt die wichtigsten Begriffe:


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo