Aktuelle Meldungen

Epilepsieforum 2015 - Zwischen Fallsucht und Sehnsucht

Schauspielerin auf der Bühne

Szene aus "Steile Welle" mit Marion Witt

Blick in den gefüllten Veranstaltungssaal

Zahlreiche interessierte Gäste bei der Jubiläumsveranstaltung

3 Frauen mit Blumensträußen und der Chefarzt desKleinwachauer Fachkrankenhauses

Glückwunsch vom Chefarzt des Kleinwachauer Fachkrankenhauses an die Mitarbeiterinnnen und eine Initiatorin der Epilepsieberatungstelle

Beratungsarbeit am Rande des Epilepsieforums

Steile Welle" - den Zick-Zack-Kurs der EEG-Kurve vergleicht sie mit dem Streckenbild eines hochalpinen Wanderweges. So nimmt die Schauspielerin Marion Witt das Publikum mit auf eine einstündige Reise zu den Höhen und Tiefen ihrer Auseinandersetzung mit der Erkrankung Epilepsie. Mit beeindruckender Offenheit und Tiefe vermittelt sie das Erleben von Anfällen, den zeitweisen Kontrollverlust, die Reaktionen der Familie und Freunde, Therapie- und Selbsthilfeerfahrungen, das Aufbegehren und die Entdeckung eigener Stärken. Mit einer Mischung von Dramatik und Komik gerät auch der Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle. Lachen und Weinen, Erschrecken und Verständnis sind nah beieinander. Mit berührenden Einblicken bricht das Stück Tabus, befreit durch Humor und ermutigt zu Selbstbewusstsein, Offenheit und Akzeptanz.

So war die Aufführung wunderbar geeignet, Höhepunkt einer Jubiläumsveranstaltung der Epilepsieberatung Dresden zu sein. Denn seit 10 Jahren verfolgen die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle genau diese Ziele: Einerseits Patienten im selbstbewussten Umgang mit ihrer Erkrankung zu stärken, Hilfen zu vermitteln und auf Rechte hinzuweisen. Andererseits die Öffentlichkeit zu informieren, aufzuklären und Vorurteile abzubauen. Als Anlaufstelle für Patienten wie auch für Angehörige und Interessierte ist die Epilepsie-Beratungsstelle einzigartig in der Region. Patientenschulungen, Gesprächsgruppen, Buchlesungen und eine Fachbibliothek ergänzen das Angebot.

„Zwischen Fallsucht und Sehnsucht" - diese programmatische Zeile aus der Beschreibung des Theaterstücks stand als Motto über der Jubiläumsveranstaltung. Denn im Spannungsfeld zwischen erkrankungsbedingten Einschränkungen und dem Wunsch nach einem Leben, das so normal wie möglich geführt werden kann, will die Dresdner Epilepsie-Beratungsstelle Wegweiser und Begleiter sein. Viele Menschen haben in den vergangenen 10 Jahren dieses Hilfsangebot angenommen. Mitarbeiter wie auch Klienten sind froh über die Chancen der Beratungsarbeit und bedankten sich bei allen, die das Bestehen der Beratungsstelle ermöglicht und gefördert haben.

 

 

Meldung vom: 12.10.2015


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo