Aktuelle Meldungen

Auszeichnung

vier Männer und eine Frau stehen auf dem Bild und halten Blumen und einen Scheck in der Hand

Der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Alexander Nuck (Bildmitte), nimmt den Inklusionspreis Mitteldeutschland in Empfang

Ein Gruppenbild mit allen Gewinnern, im Vordergrund eine Frau im Rollstuhl

Der Preis wurde in insgesamt sechs Kategorien verliehen

ein Mann mit Schraubenschlüssel blickt in die Kamera, darüber steht: Schraube locker?

Der neue Unternehmensauftritt vom paso doble

Am 10. Juni 2017 wurde unser Inklusionsunternehmen paso doble mit dem Inklusionspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. In der Kategorie Unternehmen gewann die Firma den mit 300 EUR dotierten Preis. Bei der Preisverleihung im Fraunhofer-Institut in Halle (Saale) lobte der Chef des Landesarbeitsamtes Sachsen-Anhalt/Thüringen, Kay Senius, das Bestreben des paso doble, Menschen mit Behinderung unbefristete Arbeitsplätze zu schaffen. „Mit viel Engagement und einem mutigen neuen Unternehmensauftritt ist in dieser Firma Inklusion quasi Unternehmenskriterium", sagte er in seiner Laudatio.

Verliehen wird der Preis vom Verein „Mit Handicap leben" aus Halle. Unter der Schirmherrschaft vom Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts, Dr. Reiner Haseloff, werden Menschen, Unternehmen, Initiativen oder Organisationen ausgezeichnet, die sich aktiv darum bemühen, Barrieren aus dem Weg zu räumen. Die Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich in besonderem Maße für Inklusion stark machen und das mit unterschiedlichsten Projekten umsetzen.

Hinter dem Unternehmen paso doble stehen drei starke Partner der Sozialwirtschaft: das Epilepsiezentrum Kleinwachau, die Diakonie-Stadtmission Dresden und die Volkssolidarität Dresden. Der Geschäftsführer des paso doble, Martin Wallmann, freut sich über die Auszeichnung: „Ich bin sehr glücklich über diesen Preis. Er zeigt, dass unser Engagement immer bekannter wird. Die Öffentlichkeit muss einfach mehr über Inklusion bei der Arbeit erfahren und merken, dass Menschen mit Behinderung kein Mitleid brauchen, sondern unbefristete Arbeitsverträge. Und diese bekommen sie hier bei uns."

Meldung vom: 12.06.2017


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo