Sport in Kleinwachau

In Kleinwachau gibt es mehrere Sportgruppen, in denen Werkstattbesucher, Bewohner und Förderschüler regelmäßig trainieren. Bei regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen zum Beispiel im Fußball, Schwimmen, Radfahren und Triathlon konnten schon großartige Erfolge gefeiert werden.
Wir sind stolz auf unsere Athleten und fördern ihren Ehrgeiz und ihre Fähigkeiten bestmöglich.

Ein wesentlicher Bestandteil sportlicher Aktivitäten ist die Integration. Durch die Mitgliedschaft in einer Mannschaft oder gar in einem Sportverein bekommt der Sportler das Gefühl, "dazu zu gehören", nicht ausgegrenzt zu sein und, z.B. durch Medienberichte, von der Gesellschaft wahrgenommen zu werden. Ein bedeutender Schritt in diese Richtung ist die Kooperation unserer Sportler mit dem SV Liegau-Augustusbad. 

Eng damit verbunden sind Anerkennung und eine Steigerung des Selbstwertgefühls des Sportlers. Er kann sich selbst und anderen beweisen, Leistungen zu vollbringen, anderen im Wettkampf ebenbürtig und möglicherweise auch mal "Sieger" zu sein. 

Ein weiterer Aspekt ist der des Sozialverhaltens. Sportler lernen in einer Mannschaft soziale Verhaltensweisen, wie Rücksichtnahme, Einordnen in eine Gruppe, Teamgeist. Aber auch ein gewisses Leistungsdenken, die Erhöhung der Frustrationsgrenze oder das Einhalten von Regeln und Absprachen werden vermittelt.
Daneben ist sportliche Betätigung auch eine wichtige Form der sinnvollen Freizeitgestaltung. Gerade unter dem Gesichtspunkt heimdezentraler Wohnangebote für Menschen mit geistiger Behinderung ist die Organisation der freien Zeit ein wichtiges Mittel gegen die Gefahr der Vereinsamung.
Nicht zuletzt spielt der gesundheitliche Aspekt eine große Rolle. Sportlich aktive Menschen regen ihren Kreislauf an, vermindern Übergewicht, stärken die Muskulatur und sind in der Lage, Ausdauer erfordernde Tätigkeiten auszuführen.

 

Verschiedene Meldungen informieren über Entwicklungen, Wettkämpfe und Erfolge:

Viele Wettkämpfe finden im Rahmen von "Special Olympics Deutschland" statt, der international anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung.

Eine Teilnahme an diesen Wettkämpfen wäre ohne die Unterstützung durch Spender und Sponsoren nicht möglich. Ihre Spenden finanzieren Reisen, Unterbringung, Trainingskleidung und Sportgeräte.  

Allen Spendern und Sponsoren herzlichen Dank!

Sie können uns Starthilfe geben!

Foto: Schwimmer am Startblock
Foto: jubelnder Fußballspieler
Sieger beim Radrennen

Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo