Jahresspendenprojekt 2018

Sportförderung

„Meine Mitbewohner fragen mich oft: ‚Was machst du, warum bist du so entspannt?‘ Dann sag ich: ‚Na, ich war eben beim Sport‘", erklärt Mandy Schwarz ihr einfaches aber wirksames Anti-Stress-Rezept. Die Zutaten: Schwimmen und Fußball. Die 29-Jährige arbeitet in der Radeberger Keramikwerkstatt und wohnt in der Tobiasmühle, einem Wohnprojekt für Menschen mit Behinderung.

Seit 2015 ist sie neben der Fußballmannschaft auch Teil der zwölfköpfigen Kleinwachauer Schwimmgruppe. Und die Radebergerin schwimmt nicht nur gern, sondern auch erfolgreich. Ihren ersten sächsischen Meistertitel bei den Special Olympics in Riesa erkämpfte sie sich sprichwörtlich aus der Kalten: Durch einen Irrtum bei der Anmeldung sollte sie statt der geplanten 25 plötzlich über 100 Meter schwimmen. Mandy Schwarz nahm die Herausforderung an und gewann mit Bravour. 2017 kamen Gold und Silber in Freistil und Brustschwimmen hinzu.

eine junge Frau im Special Olympics T-Shirt und ihr Trainer lächeln in die Kamera

Die Special Olympics sind die Olympiade für Menschen mit geistiger Behinderung. Jedes Jahr gibt es regionale Wettkämpfe und alle vier Jahre einen nationalen Entscheid. „Unser Anspruch ist es, dass die Kleinwachauer Sportler sich mindestens einmal im Jahr in einem Wettkampf beweisen können. Dabei zielen wir aber nicht nur auf die Special Olympics, sondern auch auf offene oder inklusive Turniere mit gemischten Mannschaften ab. Wir wollen vom Nebeneinander zum Miteinander", sagt Lutz Höhne. Doch dieses Miteinander kostet Geld. Für die Wettkämpfe fallen neben Startgebühren auch Kosten für Fahrt, Verpflegung und Übernachtung an. „Damit unsere Sportler fürs Mitmachen keine hohen Summen bezahlen müssen, sind wir auf Spenden angewiesen", erklärt Lutz Höhne die Situation.

Geben Sie mit Ihrer Spende den Kleinwachauer Sportlern Starthilfe!


Spendenkonto:

Zahlungsempfänger Förderverein Epilepsiezentrum Kleinwachau e.V.
IBAN DE25 3506 0190 1615 9600 94
BIC GENODED1DKD
Verwendungszweck Sportförderung

Falls Sie es wünschen, geben Sie bitte im Verwendungszweck auch Ihre Anschrift mit an. So können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen und Sie darüber informieren, was Ihre Spende bewirkt hat. Sollte der Platz auf dem Überweisungsträger nicht ausreichen, senden Sie bitte eine separate E-Mail an uns.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen!

eine junge Frau steht auf einem Siegerpodest mit Goldmedaille um den Hals

Freut sich über die Goldmedaille: Mandy Schwarz


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo