Adresse

Kleinwachau
Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH
Wachauer Straße 30
01454 Radeberg (Sachsen)

Aktuelle Meldungen

Gedenktag

weiße Luftballons mit Namen drauf

Jeder Ballon steht für einen Menschen, der sterben musste

ein Mahnmal, davor liegt ein Kranz

Das Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus

Förderschüler stehen vor Mahnmal und legen Rosen ab

Förderschüler legen weiße Rosen nieder

ein Banner mit ganz vielen Namen

111 Namen

Am 27. Januar wird bundesweit der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Seit vielen Jahren halten wir in Kleinwachau eine Andacht vor dem Mahnmal, welches an die 111 Kleinwachauer Opfer erinnert. Denn auch in unserer Einrichtung fielen Menschen den Euthanasie-Verbrechen der Nationalsozialisten zum Opfer. In unserem Kirchsaal füllen ihre Namen ein weißes Plakat - in deutlicher Länge.

Auch in diesem Jahr haben die Förderschüler mehr als 100 Luftballons gestaltet. Die weißen Ballons tragen die Namen der Bewohner Kleinwachaus, die Opfer der Euthanasieverbrechen wurden.

Es bleibt auch heute unsere Verantwortung, uns für die Würde eines jeden Menschen gemeinsam stark zu machen!

Mehr Informationen über die schwere Zeit Kleinwachaus während des Nationalsozialismus erhalten Sie auf unserer interaktiven Chronik:

Meldung vom: 27.01.2017


Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo