Aktuelle Meldungen

„Einfach Spitze, dass du da bist!“

In der Kirche: viele Menschen sitzen im Gottesdienst.

Viele große und kleine Gäste kamen zum Festgottesdienst in die Radeberger Stadtkirche.

Kuchen steht auf einem Tisch und die Gäste essen.

Für die Gäste gab es leckeren Kuchen.

Ein Junge und seine Mutter schrauben einen Nistkasten zusammen.

Sogar Baumhäuser für Vögel konnte man bauen.

Geburtstag haben - das heißt feiern. Und das haben die Kinder, Eltern, Pädagogen und Unterstützer der Kita „Baumhaus" in Radeberg am Samstag, den 3. November 2018 ausgiebig getan.

Alles begann mit einem Festgottesdienst in der Radeberger Stadtkirche, der mit dem Lied „Einfach Spitze, dass Du da bist" passend eröffnet wurde. Es ist ja nicht selbstverständlich, dass es das „Baumhaus" seit 10 Jahren gibt und dafür wurde im Gottesdienst ausführlich gedankt. Besonders hervorgehoben wurden dabei die Gründer des „Baumhauses" und die Leiterin, die sich vor mehr als 10 Jahren auf den Weg gemacht hatten, den Traum von einer christlichen Kita in Radeberg Wirklichkeit werden zu lassen. Das gemeinsam gesungene Lied „Komm bau ein Haus, das uns beschützt" haben sie wörtlich genommen. Symbolisch wurde nach dem Gottesdienst ein Baum aus der Kirche hinaus und über die Straße in die Kita getragen. Die Festgemeinde reihte sich in den Umzug ein und hinein ging es dann in den Festtags-Trubel im „Baumhaus".

Hier warteten schon die nächsten Gratulanten: die Schulband der Kleinwachauer Förderschule hatte nicht nur Lieder und Tänze im Gepäck, sondern auch ein Schlagzeug, das sie der Kita „Baumhaus" schenkten. Auch die Kirchgemeinden der Umgebung, das Diakonische Werk und der Bürgermeister der Stadt überbrachten ihre Glückwünsche. Der Elternbeirat konnte den Geburtstagswunsch der Kinder erfüllen: die neue Matschanlage wird nach der erfolgreichen Spendenaktion im Frühjahr gebaut.

Die Gäste erfreuten sich danach an dem reichhaltigen Kuchenbuffet und so mancher reihte sich in die lange Schlange vor dem Zuckerwatte-Stand ein. Für die Kinder wurde es nicht langweilig, in jedem Zimmer gab es Kreativ-Angebote: da wurde gemalt und gekleckert, gefädelt und geschmückt, gehämmert und geschraubt, dass es eine Freude war.

Am Ende gab es sogar noch eine Premiere: der Elternbeirat spielte die Geschichte vom Rübchen, das so groß war, dass alle mit anpacken mussten, um es zu ernten. Ein schönes Bild für das Miteinander in der Kita „Baumhaus", wo alle gemeinsam daran mitwirken, dass die Kinder sich hier wohlfühlen.

Meldung vom: 05.11.2018



Kleinwachau - Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gemeinnützige GmbH | Wachauer Straße 30 | 01454 Radeberg

Logo