Navigation überspringen
  1. Startseite
  2. |
  3. Neuigkeiten
  4. |
  5. Ausbildung 2020 | Pflegefachkraft im Epilepsiezentrum Kleinwachau

28.06.2020 // Epilepsiezentrum Kleinwachau

Ausbildung 2020 in der Fachklinik für Neurologie

Ein neuer Ausbildungszweig in Kleinwachau | Pflegefachmann, Pflegefachfrau

Seit Anfang September gibt es in der Fachklinik für Neurologie im Epilepsiezentrum eine Neuerung: ab sofort bilden wir Pflegefachkräfte in Kleinwachau aus. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann gibt es erst seit diesem Jahr und ersetzt die bisherigen Pflege-Ausbildungen Gesundheits- und Krankenpfleger*in sowie Altenpfleger*in und Kinderkrankenpfleger*in. Für das Epilepsiezentrum ist es der erste Ausbildungsjahrgang überhaupt.

Vier Auszubildende konnten zum 1. September 2020 ihre neue Ausbildung in Kleinwachau beginnen. Eine davon ist Lena. Sie ist 19 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Radeberg. Die schulische Ausbildung absolviert sie in der Diakonissenschule in Dresden. Bevor Lena im Epilepsiezentrum Kleinwachau angefangen hat, konnte sie bereits eine Ausbildung als Sozialassistentin erfolgreich abschließen. Danach wollte sie in die pflegerische Richtung gehen: "Ich wollte mich nicht auf eine Alters- oder Menschengruppe festlegen. Von einem Freund aus meiner Klasse habe ich dann von dieser Ausbildung erfahren", sagt sie in unserem Interview.

Nachdem sie sich intensiv mit dem Profil der Ausbildung zur Pflegefachfrau auseinandergesetzt hatte, wusste sie, dass das perfekt zu ihr passt. "Danach habe ich direkt im Internet geschaut, wo es in meiner Umgebung die passende Schule dafür gibt und wo man die Ausbildung machen kann. Dabei bin ich auf Kleinwachau gestoßen und habe mich direkt beworben."

Kurz darauf folgte das Bewerbungsgespräch: "Das war anders als die, die ich bisher erlebt habe. Es gab spezifische Fragen zu direkten Situationen und wie ich damit umgehe. Es war anspruchsvoller. Das hat mich gereizt. Anscheinend bin ich den Anforderungen gerecht geworden", sagt sie uns mit einem kleinen Schmunzeln.

Die Freude bei Lena war sehr groß, als sie die Zusage für den Ausbildungsstart in Kleinwachau erhielt. Nun liegen bereits zwei Wochen Schule und zwei Wochen auf der Station hinter ihr. Große Freude bereitet ihr das Spazierengehen mit Patient*innen, mit ihnen zu reden und auch gemeinsam mit ihnen kleine Herbst-Dekorationen zu basteln. "In der Anfangszeit bin ich vor allem erst einmal mit beobachten und lernen beschäftigt. Meine Kolleg*innen sind super freundlich, aufgeschlossen und interessiert.Sie sind immer hilfsbereit und verständnisvoll, bei Dingen, die ich noch nicht kann oder die ich noch nicht in der Schule hatte."

Als wir Lena fragten, was sie an der Ausbildung und an Kleinwachau begeistert, sagt sie: "Letztens wurde ich nach meinen Charakterzügen gefragt. Einer ist, dass ich immer den Drang habe, Menschen helfen zu wollen. Das steckt in mir drin. Das habe ich schon irgendwie immer. In der Realschule wusste ich noch nicht so richtig, in welche Richtung ich einmal gehen will. Ob ich nun Floristin oder Fotografin oder was ganz anderes werden will. Ich habe vieles in Erwägung gezogen. Dann habe ich ein FSJ in einem Kindergarten gemacht. Die Arbeit mit Kindern hat mir viel Freude bereitet. Und die Arbeit mit Menschen mit Behinderung und auch mit älteren Menschen bereitet mir ebenso viel Freude."

Wir wünschen Lena alles Gute im Epilepsiezentrum Kleinwachau und tolle Momente während ihrer Ausbildungszeit mit den Kolleg*innen in der Fachklinik und auf den Stationen.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann?
Dann nutzen Sie jetzt schon die Möglichkeit der Bewerbung für Ihre Ausbildung 2021 in Kleinwachau.

AUSBILDUNG ZUR PFLEGEFACHKRAFT (M/W/D)

Sie haben Interesse an einer Ausbildung zur Pflegefachkraft? Dann nutzen Sie jetzt schon die Möglichkeit der Bewerbung für Ihre Ausbildung im Epilepsiezentrum Kleinwachau in der Fachklinik für Neurologie.

Jetzt bewerben!
Folgen Sie uns auf: