Navigation überspringen

Ambulante Behandlung für Kinder und Erwachsene

Neben der umfassenden stationären Betreuung bieten wir eine Reihe ambulanter Möglichkeiten zur Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Anfallserkrankungen. Die Ambulanzen sind durch die Deutsche Gesellschaft für Epileptologie (DGfE) zertifiziert und ermöglichen auch EEG-Ableitungen. Für den Besuch braucht es lediglich eine Überweisung (Neurolog*in, Kinderärzt*in).

Unterscheidung der zwei Bereiche

Epilepsie-Sprechstunde

Hauptaufgaben

  • Wir diagnostizieren Anfallserkrankungen.

  • Wir optimieren die Therapie von Patienten mit neu aufgetretenen Anfällen.

  • Wir optimieren die Therapie von Patienten mit chronischer Epilepsie.

  • Wir betreuen Patienten mit schwer therapierbaren Epilepsien.

Ein Besuch der Epilepsie-Sprechstunde kann auch einen stationären Aufenthalt vorbereiten. Nach stationären Aufenthalten kann eine Weiterbehandlung in unserer Ambulanz sinnvoll sein, um den Therapie-Erfolg zu sichern.
Während der Sprechstunden können die Patienten mit Mitarbeitern des Sozialdienstes soziale Probleme besprechen und – falls erforderlich – eine neuropsychologische Diagnostik durchführen lassen.

Ambulanz für erwachsene Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr

Epilepsie-Sprechstunde

Zweimal wöchentlich bieten wir Sprechzeiten für epilepsiekranke Jugendliche und Erwachsene an. Für alle Termine ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Dazu benötigen wir eine Überweisung des behandelnden Facharztes (Neurologe bzw. Psychiater).

Ort und Zeit

  • 3. Etage des Fachkrankenhauses, Raum 310
  • Mittwoch 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Freitag 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • für neue Patienten: Montag 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Was wird zum Termin in der Epilepsie-Sprechstunde benötigt?

  • Krankenversichertenkarte (Chipkarte)
  • Überweisungsschein des Facharztes (nicht Hausarzt!)
    Quartal (Vo-Quartal oder Quartal des vereinbarten Termins!)
    Stempel der Praxis und Unterschrift des Facharztes nicht vergessen!

  • Anfallskalender
  • Unterlagen über Ihre bisherige Behandlung und bereits erfolgte Untersuchungen
  • Voraufnahmen von Magnetresonanz-Tomografie (MRT) bzw. Computer-Tomografie (CT) – Bilder bzw. CD-ROM

Angebote der Epilepsie-Sprechstunde

  • Sicherung der Diagnose bzw. Klärung der Frage, ob eine Epilepsie vorliegt
  • Durchführung von Standard-EEGs
  • Umstellung / Absetzen der Medikamente
  • Beratung zu epilepsiechirurgischer Behandlung
  • Beratung zu psychotherapeutischer Behandlung
  • Beratung zu sozialen und beruflichen Fragen (Beruf, Schule, Führerschein)
  • Beratung zu Schwangerschaft und Familienplanung

 

Ansprechpartner

Dr. Thomas Mayer

Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
Chefarzt

Claudia Fuchs

Sekretariat Chefarzt

Ambulanz für Kinder bis zum 18. Lebensjahr

Epilepsie-Sprechstunde

Zweimal wöchentlich bieten wir Sprechzeiten für epilepsiekranke Jugendliche und Erwachsene an. Für alle Termine ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. In den meisten Fällen benötigen wir eine Überweisung des behandelnden Facharztes (Neurologe bzw. Psychiater).

Ort und Zeit

  • 3. Etage des Fachkrankenhauses, Raum 322
  • Montag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Mittwoch 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Was wird zum Termin in der Epilepsie-Sprechstunde benötigt?

  • Krankenversichertenkarte (Chip-Karte)
  • Überweisungsschein des Facharztes (nicht Hausarzt!)
    Quartal (Vor-Quartal oder Quartal des vereinbarten Termins!)
    Stempel der Praxis und Unterschrift des Facharztes nicht vergessen!
  • Anfallskalender
  • Unterlagen über die bisherige Behandlung und bereits erfolgte Untersuchungen
  • Voraufnahmen von Magnetresonanz-Tomografie (MRT) bzw. Computer-Tomografie (CT) – Bilder bzw. CD-ROM

Angebote der Epilepsie-Sprechstunde

  • Sicherung der Diagnose bzw. Klärung der Frage, ob eine Epilepsie vorliegt
  • Durchführung von Standard-EEGs
  • Umstellung / Absetzen der Medikamente
  • Beratung zu epilepsiechirurgischer Behandlung
  • Beratung zu psychotherapeutischer Behandlung
  • Beratung zu sozialen und schulischen Fragen

Ansprechpartner

Nils Holert

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Neuropädiater, Abteilungsarzt Kinder- und Jugendepileptologie

Lukas Burow

Kinderambulanz, Sekretariat Abteilungsarzt Neuropädiatrie

weitere Bereiche der Fachklinik

Diagnostik und Behandlung

Kleinwachau bietet alle anerkannten Verfahren zur Diagnostik von Epilepsien und anderen Anfallserkrankungen.

mehr lesen

Forschung und Koopertionen

Die Fachklinik ist in Forschung und Entwicklung breit aufgestellt und koopertiert mit dem Dresdner Uniklinikum.

mehr lesen

Informationen zum Chefarzt Dr. Mayer

mehr lesen
Folgen Sie uns auf: